Der Traktor-Classic-Club soll für Trecker-Interessierte eine gute Adresse sein.

Unsere Ziele und Visionen müssen der fast liebevolle Umgang mit Oldtimer-Traktoren in der Freizeit bedeuten, mit dem Hintergrund Mühe, Leidenschaft und Geld sinnvoll einzusetzen.
Dazu darf die Freizeit nicht vollständig draufgehen, sondern in guter Harmonie mit der Familie aufgehen.

Jeden Samstag treffen wir uns am Traktor-Standort in meiner Traktor-Werkstatt und Remise um Traktoren zu putzen, pflegen, zu warten, oder auch zu restaurieren, reparieren natürlich immer unter uns gleichgesinnten.
Natürlich werden wir auf meiner Wiese Probefahrten, Geschicklich-keitsfahren und Fahren mit Anhängern durchführen. Jeder hat die Möglichkeit sich mit meinem Traktorbestand anzufreunden.

Dabei kommt es nicht darauf an, ob besondere Kenntnisse von Motor Technik vorliegt oder gar einen eigenen Traktor besitzt.
Immerhin stehen z.Z. vier Trecker MAN und ein Deutz zur Verfügung. Alle befinden sich in der Restaurationsphase.
Ein MAN-Fachmann, Fahrzeugschlosser ist dabei, der mit allen technischen Fachkenntnissen vertraut ist. Ein Fachmann der sehr gut passt und  jede Frage beantworten  kann.
Eine Werkstatt mit allen erforderlichen Werkzeugen steht zur Verfügung um an den Traktoren alle anfallenden Arbeiten ausführen zu können.
Übrigens ist der Tenor unserer Trecker-Sammlung hauptsächlich auf das Fabrikat MAN, Maschinenfabrik – Augsburg – Nürnberg gelegt. Dazu sind auch andere Fabrikate in der Fzg.-Größenordnung wie etwa Fend-Dieselross, Deutz, Porsche und ähnliche herzlich willkommen.
Um eine ausgewogene Gleichmäßigkeit der Fahrzeuge zu erreichen und zu halten, soll das Eigengewicht der Traktoren zwischen ca.: 1.000 Kg und 1.650 Kg. liegen. Unsere Räumlichen Gegebenheiten wie Werkstatt, Remise und Wiese zum fahren lässt größere Traktoren nicht zu.
Es besteht die Möglichkeit, Traktoren von Club-Mitgliedern unterzustellen.

Als gesellschaftliche Besonderheiten sollen Ausflugfahrten mit Traktoren als Tagesfahrten, Wochenendfahrten sowie kleine Reisen vielleicht sogar bis an die Ostsee stattfinden. Natürlich werden auch Ziele in der Berliner Innenstadt besucht, um dann in einem vorher organisierten Restaurant es uns gut gehen lassen unsere Trecker vorzustellen und wieder zurück in den „Stall“ fahren.
Dazu sind weitere Freunde zur Betreuung erforderlich.
Derartige Veranstaltungen sind natürlich immer in der damaligen Zeit entsprechender Kleidung oder gar Trachten durch zuführen.
MAN kommt aus Bayern, also dürfen die Damen gern im Dirndl auftreten.
Die Herren ähnlich passend.